Wie alles begann

Schon in meiner Jugend war ich reiterlich aktiv, auch mein Vater und mein Großvater sind geritten. Wieder zurück zum bzw. aufs Pferd hat mich meine Frau Gisela gebracht. Eine ihrer Schülerinnen war begeisterte Reiterin und lud uns zum Weihnachts- reiten in den örtlichen Reiterverein ein. Natürlich hat der allen Pferdefreunden nur allzu bekannte Virus auch bei uns zugeschlagen und es schloss sich die übliche Karriere mit Longenstunden, Reitunterricht und dem Kauf des ersten eigenen Pferdes an.

Das zweite Pferd war bereits deutlich von seinem hohen Trakehner Blutanteil geprägt, trug aber den Oldenburger Brand. Allmählich keimten erste Gedanken an züchterische Aktivitäten auf – das nächste Pferd suchte ich gezielt aus. Ein Trakehner sollte es sein, und zwar einer mit genügend Adel und Flair. Natürlich sollte es eine Stute sein, möglichst eine, von der man Zuchtfortschritt erwarten konnte. Fündig wurde ich in der herrlichen Koralle IX – eine hoch im Blut stehende, typische Vertreterin der edlen Kassette-Stutenfamilie aus der Zucht des bekannten Gestüts Biebertal von Dr. Walter Rumpf. Sie verkörperte nicht nur genau das, was ich mir unter einem Trakehner Edelpferd vorstellte, sie war zudem mit der überragenden Bewertung 8,9,8/9,9 beurteilt worden.

Allerdings war meine Frau entsetzt – die Stute war ein Schimmel!

1983 bekamen wir die Gelegenheit, das kleine bäuerliche Anwesen im Hirschwald von Mathilde Böhm anzupachten – die Geburtsstunde meiner kleinen Trakehnerzucht.